Haben Sie noch Fragen?
Telefon: +49 89 293251
Die Schönheit

der Naturwird
zur
Kunst
erhoben
Der Amethyst
Sie suchen nach einem Stein, der den Verstand schärfen und niederes Gedankengut
vertreiben kann? Dann sollten Sie sich schnell mit dem Traum in violett vertraut machen! Denn genau diese Eigenschaften bescheinigte einst der weltbekannte Künstler Leonardo da Vinci dem Amethyst.
Die violette Schönheit weiß wie kein zweiter Stein mit einer geradezu legendenhaften
Historie und vielen magischen Eigenschaften zu gefallen. So galt der Amethyst als
wirkungsvoller Edelstein gegen Trunkenheit.
Diese angebliche Wirkung ist sogar mit dem etymologischen Ursprung seines Namens
eng verknüpft, so bedeutet der altgriechische Begriff amethystos auf Deutsch in etwa
„dem Rausch entgegenwirkend“.
Bei der Werbestimmung der besonderen Quarzvarietät gilt die Farbe als das wichtigste
Kriterium. So erzielen die kräftigeren Schattierungen deutlich höhere Preise auf dem
Weltmarkt. Am wertvollsten sind die Edelsteine, welche das Auge des Käufers in einem
transparenten, reinen, mittleren bis dunklen Violett, das weder ins Blaue noch ins Rote
spielt, verzaubern – und das obwohl auch blaue oder rote Farbblitze bei Amethysten
sehr begehrt sind.
Ein Amethyst-Kristalle verfügt naturgemäß über verhältnismäßig wenige Einschlüsse; deshalb sollten bei einem schönen Exemplar mit bloßem Auge aus einer Entfernung von ca. 15 cm keine Inclusions sichtbar sein, um der Qualitätsstufe Augenrein gerecht zu werden.
Der Stein erfreut sich bei Edelsteinschleifern und Juwelieren größter Beliebtheit, deshalb wird er in einer weitaus vielfältigeren Auswahl verschiedener Formen und Schliffe angeboten als viele andere Vertreter seiner Zunft. Unabhängig vom Schliff sind eine gleichmäßige Farbe und eine hohe Brillanz jedoch immer ganz entscheidende Qualitätsund somit wertsteigernde Merkmale.